14.000 € Mitglieder-Förderpreise übergeben!

Am 30. Juni 2021 wurde der diesjährige Mitglieder-Förderpreis der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG in Höhe von insgesamt 14.000 € in einer kleinen Feierstunde an 10 glückliche Gewinner übergeben. "Auffallend sei in diesem Jahr, dass immer mehr Projekte, die Emotionen erzeugen und weitere Aktivitäten auslösen, eingereicht wurden und das rein Materielle in den Hintergrund tritt", so der Vorstandsvorsitzende Manfred Göhring in seiner Begrüßungsrede.

19 Projekte hatten sich in diesem Jahr für den Förderpreis beworben.  Die Idee, die unter dem Motto „Mitglieder engagieren sich“ steht, entspricht dem Gründergedanken von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, „Hilfe zur Selbsthilfe“, erläutert Manfred Göhring. Laut Konzept kann jedes Mitglied der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG einen Vorschlag machen, das in einem Verein, einer sozialen, gemeinnützigen oder kirchlichen Einrichtung aktiv ist und dort einen lang gehegten Wunsch umsetzen möchte. Voraussetzung ist, so Göhring, dass es sich um Initiativen handelt, bei denen die Mitglieder der Bank involviert und persönlich engagiert sind. Ziel der Aktion sei natürlich die Unterstützung des ehrenamtlichen Einsatzes. Die zehn Projekte, die schriftlich oder online die meisten Stimmen auf sich vereinen konnten, sind heute hier versammelt. Insgesamt wurden 3.893 Stimmen abgegeben - eine beeindruckende Resonanz.

Spannende Platzvergabe

Der Feuchter Marketingleiter Marco Weishäupl moderierte im Anschluss die Vorstellung der Sieger, die bis zum Schluss nicht wussten, auf welchem Platz sie gelandet waren. Die Plätze zehn bis sechs erhielten jeweils 500 €, der fünfte Platz 1.500 €. In diesem Jahr gab es ein Novum: Stimmengleichheit bei Platz drei mit 2.000 €, die beiden Zweitplatzierten durften 2.500 € mit nach Hause nehmen und der erste Rang war mit 3.500 € dotiert. Aus der Hand des Vorstandsvorsitzenden Manfred Göhring nahmen die Projektpaten ihren Scheck entgegen, nachdem sie kurz ihr Vorhaben charakterisierten und begründeten, warum sie es für den Wettbewerb vorschlugen.

Auf Platz zehn landete mit 172 Stimmen der 1. Sportclub Feucht e.V., der die Instandsetzung seines Kabinentrakts in Angriff nehmen möchte. Platz neun nahm mit 175 Stimmen die Grundschule Feucht ein, die das Thema Achtsamkeit in den Schulalltag integrieren will. Den achten Platz erreichte mit 262 Stimmen die Christus-Gemeinde Altdorf, die Streaming-Angebote für Teens anschaffen möchte. 266 Votings erzielte das Walburgisheim Feucht, das damit auf dem siebten Platz landete und die Summe für die Schaffung eines Wohlfühlortes im Außenbereich verwenden wird. Den sechsten Platz belegte mit 291 Stimmen der TSV 1904 Feucht e.V. für die Installation eines digitalen Schließsystems. 343-mal wurde für den TSV Winkelhaid / Abteilung Handball gestimmt, der mit den 1.500 € Trainingsmaterial für den Kinderhandball anschaffen möchte. Die beiden Drittplatzierten erhielten jeweils 385 Stimmen. Der Verein für Gartenbau und Landespflege Feucht e.V. vertreten durch Klaus Kastl und die FFW Entenberg vertreten durch Hans-Jürgen Schramm freuten sich über jeweils 2.000 €. Dort sollen mit dem Förderpreis ein Schaubeet angelegt werden bzw. getreu dem Motto LOU MI LAFFM Nordic-Walking Kurse finanziert werden. Auf dem zweiten Platz, der mit 2.500 € dotiert ist, landete die Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Altdorf mit 437 Stimmen. Das Projekt "Maskottchen Feuerwehrfuchs“ wurde von dem Mitglied Diana Bösel eingereicht. Das Spitzenvotum von 704 Stimmen ging an das evangelische Haus für Kinder in Fischbach, das mit den gewonnenen 3.500 € das Projekt „Spiel, Spaß – Ab in den Garten!“ umsetzen will. Hier sollen neue Außenspielgeräte und Weiden-Tipis angeschafft werden. Unser Mitglied Sonja Rupprecht hatte vor etlichen Jahren schon einmal gewonnen und wollte eigentlich nicht mehr mitmachen. Aber ihr Mann und eine Kollegin überzeugten sie vom Gegenteil. "Warum probieren wir es nicht einfach noch einmal!" waren ihre Worte, die ausschlaggebend für die Teilnahme waren. Und es hat sich mehr als gelohnt. Unter Freudentränen nahm sie den ersten Preis entgegen.

„Hoch spannend und hoch motivierend“ sei für das Team der Raiffeisenbank das breite Spektrum der Einreichungen gewesen, fand Manfred Göhring abschließend, der allen Projekten viel Erfolg und weitere Unterstützung wünschte.

Alle Gewinner des Förderpreises 2021

Quelle:

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG, Juli 2021

Pressekontakt

  • Oliver Vogel
  • Leitung Vertrieb
  • Telefon 09151/725-178
  • Rückruf Wir rufen Sie zurück
  • Termin vereinbaren Vereinbaren Sie einen Termin